2._MG_7756.JPG
Auftritte mit

 

Als Bassist:

Mike Stern, Jorge Rossy, Oz Noy, Joe Lovano (with MSM Jazz Orchestra), Till Brönner, Nils Landgren, Sean Wayland, Valerie Simpson, Jiggs Whigham, Judy Niemack, Peter Weniger, Marc Cary, Jay Clayton, Ben Eunson, Jean-Paul Bourelli, David Haynes, Wanja Slavin, Universal Music Label and the Berlin Jazz Orchestra among others

 

Als Band Leader:

Niklas Lukassen Quintett, Niklas Lukassen's Mandala, Aurora Ensemble, Gentle Giant (co leader)

 

Als Sänger:

Bundesjazzorchester, Lajjazzo unter Jiggs Whigham, Young Voices Brandenburg

 

Akademischer Werdegang

Bach Spezialschule für Musik

Jazz Institut Berlin - Bachelor of Music

Manhattan School of Music - Master Of Music (full scholarship recipient)

 

Prägende Lehrer und Mentoren:

Ron Carter, Gregory Cohen, David Grossman, Christian Von Kaphengst, Dave Liebman, Joe Locke, Kurt Rosenwinkel, Jim McNeely, John Hollenbeck

 

Weitere wichtige akademische Haltestellen:

European Jazz Academy (2013)

Berklee College of Music,  Summer Performance Program (full scholarship recipient) (2013+2014)

Betty Carter Jazz Ahead Residency (2018)

 
Auszeichnungen

 

  • "Jugend Jazzt" Bundesebene (2013)

  • Bass Solo Competition "Bass Solo Fun" (USA, 2013)

  • Gewinner"Jugend Musiziert" (Germany, 2014) (Kategorie Beste Big Band National "JayJayBeCe") 

  • Bass Solo Competition "Bass Solo Fun" (USA, 2014)

  • Award Recipient "Thomann Bass Day" (2014)

  •  “Custom Music Duisburg" award for outstanding bass performance in cooperation with bass players magazine "Bass Quarterly" (Germany, 2015)

  • Generous endorsements, including the dedication of a "Niklas Lukassen Signature Bass Guitar Model" from "Merlos" (Spain, 2016) 

  • Stipendiat "Yehudi Menuhin Live Music Now e.V." foundation (Germany, 2016)

                              Niklas Lukassen überzeugt als Tausendsassa mit einem besonderen lyrischen Sinn                                gleichermaßen auf dem Kontrabass und auf der Bassgitarre. Er absolvierte sein                                       Bachelorstudium am Jazzinstitut Berlin und sein Masterstudium an der Manhattan                              School of Music, welches er mit vollem Stipendium unter seinem Mentor Ron Carter                             abschloss. Weitere akademische Erfahrungen waren zwei Sommeraufenthalte am                                 Berklee College of Music in Boston und die Betty Carter Jazz Ahead Residency in                                      Washington D.C.

 

                    Beheimatet in mehreren musikalischen Welten, hatte Niklas Lukassen unter Anderem                          Gelegenheit mit Mike Stern, Richie Beirach, Jorge Rossy und Joe Lovano zu kollaborieren.                     Zusätzlich zu seinen Aktivitäten als Bassist präsentiert er sich regelmäßig als Komponist                      und Bandleader. Auch als Sänger war er Mitglied einiger Ensembles wie beispielsweise dem                Bundesjazzorchester

 

             Sein Leben als Musiker hat ihn bereits auf Tourneen nach China, Malaysien, Saudi Arabien,                 Westafrika, in die USA und durch Europa geführt. Dazu gehören Auftrittsorte wie das Lincoln           Center, das Beacon Theatre, das John F. Kennedy Center und die Berliner Philharmonie . Auch            über die Grenzen des Jazz hinaus ist er regelmäßig auf den größten Pop/ Rockmusik-Festivals im         deutschsprachigen Raum zu sehen.

 

     Niklas Lukassen unterrichtet als Dozent für Hauptfach E- und Kontrabass an der                                   Musikhochschule Carl Maria von Weber Dresden und am British Institute for Modern Music in          Berlin.